FiF – Familienpflege
Familienpflege in Falkensee

Wir unterstützen Sie im Haushalt und betreuen Ihre Kinder, wenn Sie es gerade nicht können.

Das Kostbarste in Ihrem Leben, ist Ihre Familie

Was ist Familienpflege

Eine Unterstützung für Familien mit Kindern und für Singles in besonderen Situationen. Wenn in Folge einer Erkrankung oder Kur ein Elternteil vorübergehend ausfällt oder es Komplikationen in der Schwangerschaft gibt, können Sie eine Familienpflege beantragen. Dann kommt eine Familienpflegerin zu Ihnen und betreut Ihre Kinder, holt sie aus der Schule oder der Kita ab, verbringt Freizeit mit ihnen und erledigt tägliche Hausarbeiten.
Wir kommen zu Ihnen nach Hause, wenn Sie diese Hilfe benötigen.

Haushaltshilfe in Falkensee

Wer hat Anspruch

In Ihrem Haushalt lebt mindestens ein Kind unter 12/ 14 Jahren, (je nach Krankenkasse) oder ein behindertes Kind ist auf Hilfe angewiesen, Sie müssen wegen der Berufstätigkeit des Partners tagsüber die Kinder und den Haushalt selbst versorgen oder Sie sind alleinerziehend und

  • Sie selbst oder Ihr Kind wegen einer Behandlung in ein Krankenhaus müssen,
  • Sie aufgrund einer Schwangerschaft oder Geburt Ihren Haushalt nicht weiterführen können,
  • Sie wegen einer akuten Erkrankung Unterstützung brauchen oder
  • wegen einer Kur oder Rehabilitationsmaßnahme vorübergehend ausfallen.

Auch wenn Sie allein leben und wegen einer Krankheit oder eines Unfalls vorübergehend Hilfe benötigen, kommen wir zu Ihnen. Am besten rufen Sie uns an, dann können wir alles Weitere besprechen.

Familienund Singles haben Anspruch auf eine Haushaltshilfe

Wie funktioniert das?

Je nach Bedarf und beantragter Stundenzahl kommen wir täglich zu Ihnen nach Hause und erledigen die Aufgaben, die Sie derzeit nicht erledigen können. Wir betreuen Ihre Kinder, bringen sie zur Schule oder in die Kita, zum Fußball oder Klavierunterricht, helfen bei den Hausaufgaben oder gehen mit ihnen auf den Spielplatz. Außerdem führen wir Ihren Haushalt weiter, erledigen die Wäsche, gehen Einkaufen und kochen für Sie, wenn sie das möchten. Auch für Sorgen und Probleme haben wir ein offenes Ohr. Hilfsangebote, aber auch ganz praktische Tipps erhalten Sie von unseren erfahrenen Familienpflegerinnen. Dafür sind wir da und das machen wir gerne. Unsere Aufgabe ist es, Ihnen durch eine schwere Zeit zu helfen und Sie zu unterstützen.

So funktioniert Familienpflege
Wer bezahlt das?

In den meisten Fällen wird die Familienpflege von den Krankenkassen bezahlt. Bei Reha oder Kuraufenthalt übernimmt die Rentenversicherung oder die Berufsgenossenschaft die Kosten, aber auch das Jugendamt und Unfallversicherungen. Und natürlich können Sie uns auch privat buchen. Wir rechnen die Kosten direkt mit den jeweiligen Trägern ab. Krankenkassen erheben in einigen Fällen einen Eigenanteil von täglich mindestens 5 € bis max. 10 €.

Alle Informationen zu einer Haushaltshilfe können Sie bei Ihrer Krankenkasse anfordern.
So beantragen Sie die Hilfe

Rufen Sie ihre Krankenkasse an und lassen sich einen Antrag zuschicken, einige KK halten diesen auch online bereit.Die Familienpflege muss von einem Arzt oder dem Krankenhaus verordnet werden. Der Antrag enthält hierfür einen Vordruck. Auf der ärztlichen Verordnung muss eine genaue Diagnose stehen, die Dauer der benötigten Hilfe und die tägliche Stundenanzahl. Familienpflege kann für wenige Tage, aber auch für mehrere Wochen beantragt werden, das hängt von der jeweiligen Situation ab.Melden Sie sich rechtzeitig bei uns, um den Einsatz zu besprechen. Nach einer Entbindung kann auch die Hebamme für 6 Tage Familienpflege verordnen.Wenn der Antrag bei der Krankenkasse eingegangen ist, wird zeitnah eine Bewilligung ausgestellt und wir können mit der Hilfe beginnen.Bei einer Reha oder Kur erhalten Sie den Antrag von der zuständigen Rentenversicherung.
Gesetzliche Grundlagen

Beispiele für eine Familienpflege

Claudia

Claudia ist in der 31.SSW und erwartet ihr drittes Kind. Tim (3 Jahre) geht in die Kita, Lisa (1,1/2 Jahre) wird zu Hause betreut. Als bei Claudia vorzeitige Wehen einsetzen, verordnet der Arzt eine Familienpflege, um einen Krankenhausaufenthalt zu vermeiden. Für die Zeit, in der Claudias Mann beruflich unterwegs ist, kommt eine Familienpflegerin. Sie bringt Tim in die Kita, geht mit Lisa spazieren oder spielt mit ihr, kümmert sich um den Haushalt, erledigt die Wäsche, geht einkaufen und kocht für die Familie. Claudias Baby kam mit einem Kaiserschnitt zur Welt, daher wurde von der KK ein Folgeantrag bewilligt und die Familie konnte nach der Entbindung weiter betreut werden.

Beispiel 1 für eine Familienpflege

Simone

Simone muss sich einer Operation unterziehen. Während des Krankenhausaufenthaltes werden die beiden Kinder, 11 und 7 Jahre, nach der Schule von einer Familienpflegerin betreut. Sie kocht Essen, bringt sie zum Sport und Musikunterricht und überwacht die Hausaufgaben, bis der Vater nach Hause kommt. Da eine längere Folgebehandlung notwendig war, wurde ein erneuter Antrag für eine Verlängerung gestellt und die Familie konnte weiter unterstützt werden.

Beispiel 2 für eine Familienpflege

Elke

Elkes 3.Kind hat eine schwere chronische Erkrankung, welche eine umfassende Versorgung durch sie erforderlich macht. Da sie alleinerziehend ist, bleibt sehr wenig Zeit für die beiden anderen Kinder. Das Jugendamt übernimmt die Familienpflege.

Beispiel 3 für eine Familienpflege

Marlies

Marlies ist Single und nach einem Unfall dringend auf Hilfe angewiesen, da sie allein nicht das Haus verlassen kann. Einkaufen, Haushaltsführung sowie Begleitung zu Arztterminen werden von der Familienpflege übernommen. Die Krankenkasse / Unfallversicherung trägt die Kosten.

Beispiel 4 für eine Familienpflege
Kontakt

*Pflichtangabe

Unsere Außenstelle für Falkensee
Das sind wir

Die Familienpflege in Falkensee, kurz FiF, wurde 2006 von Eva-Maria Hecker gegründet. In enger Zusammenarbeit mit Ärzten, Hebammen, Krankenhäusern, Krankenkassen und dem Jugendamt, konnten wir bisher sehr vielen Familien helfen. Wenn es notwendig ist, schnell Hilfe zu organisieren, setzen wir uns mit den jeweiligen Trägern in Verbindung, um direkt reagieren zu können. Aktiv sind wir vor allem im Raum Falkensee und im Umland oder Berlin in einem Radius von ca. 20 km.

Welche Familienpflegerin zu Ihnen kommt und wie Hilfe sich gestaltet, klären wir vor dem Einsatz. Jede der Familienpflegerinnen verfügt über viel Einfühlungsvermögen, Verständnis und Liebe zu Kindern sowie über sehr gute hauswirtschaftliche Fähigkeiten. Wir arbeiten aufrichtig, vertrauensvoll und gehen sensibel mit Ihrer Lebenssituation um. Wir gehören der Interessengemeinschaft Familienpflege (IGF) an, welche sich aus allen Familienpflegediensten in Berlin zusammensetzt. Bei eventuellen Kapazitätsengpässen, versuchen wir für Sie anderweitig eine Hilfe innerhalb unseres Netzwerks zu finden. (Bild: Firmenjubiläum 2016, Team und Angehörige)

Unser Team besteht aus insgesamt zehn Mitarbeitern.
Unsere Kollegen

AWO Mitte Iranische Str. 5, 13347 Berlin Tel. 030 832193020

HorizOnT Klausner Platz 19, 14059 Berlin, Tel. 030 32608562

Familienpflege Sabine Werth Beusselstr. 44, 10553 Berlin, Tel. 030 7881973

Nachbarschaftsheim Schöneberg Holsteinische Str. 30, Tel. 030 85995111

Weg der Mitte Ahornstr.18, 14163 Berlin, Tel. 030 8138281